Heilpraktiker Rüther Paderborn - Praxis für Naturheilverfahren, Umweltmedizin und, Komplementäronkologie am CAMPUS

Fon: 0 52 51 - 6 33 60

info@naturpraxis-ruether.de

Komplementärmedizin – Was ist das?

Die Bezeichnung Komplementärmedizin kam in den 80er Jahren über England nach Deutschland.3d rendered illustration of the male anatomy
In der theoretischen Physik war das Wort „komplementär“ bereits bekannt. Niels Bohr verwendete den Begriff Komplementärmedizin erstmals 1928, um die bei der Quantentheorie auftretenden Probleme zu beschreiben.

Jürgen Hansel beschreibt in seinem Buch „Komplementäre Medizin“ die Heilkunst offener Systeme und stellt somit den Bereich der Komplementärmedizin gesamtheitlich dar:
„In gleicher Weise müssen sich in der Medizin die Fragen am jeweiligen Problem orientieren und dabei in der Regel beide sich ergänzenden Aspekte, Leib und Seele, Materie und (Lebens-)Energie berücksichtigen.“

 

Eine Praxis, die dem Gedanken der Komplementärmedizin Rechnung trägt, sollte berücksichtigen, dass sich die Schulmedizin vor allem bei der Therapie schwer kranker, meist hospitalisierter Patienten bewährt, während die Komplementärmedizin vor allem bei chronischen oder psychosomatischen Krankheiten sowie bei funktionellen Störungen erfolgreich eingesetzt wird.

Die Komplementärmedizin ist also eine die Schulmedizin unterstützende / ergänzende Form der Behandlung.