Heilpraktiker Rüther Paderborn - Praxis für Naturheilverfahren, Umweltmedizin und, Komplementäronkologie am CAMPUS

Fon: 0 52 51 - 6 33 60

info@naturpraxis-ruether.de

Neurodegenerative Erkrankung, Alzheimer und Gehirnfunktionssteigerung

Kann das Öl der Kokosnuss die Behandlung bei Alzheimer verbessern?

Kokosnuss-Thema: Alzheimer, ALS, neurodegenerative ErkrankungDas menschliche Gehirn benötigt eine kontinuierliche Versorgung mit Energie (Treibstoff). Wird diese kontinuierliche Versorgung unterbrochen, kommt es zu einer Zerstörung der Gehirnzellen. Neuere Forschungen zeigen, dass bei vielen neurodegenerativen Erkrankungen (z.B. Alzheimer, ALS) die Gehirnzellen resistent gegenüber Insulin geworden sind. Hier muss man sich klarmachen, dass Insulin ein Hormon ist, welches notwendig ist, Glucose in die Zellen zu tragen. Ist dieser Mechanismus der Gehirnzellen unterbrochen, Glucose (Treibstoff) aufzunehmen, kommt es zu einer Unterernährung bestimmter Hirnareale bis hin zum vollständigen Funktionsverlust. Anders ausgedrückt, die Gehirnzellen sind resistent gegen Insulin geworden. Das führt dazu, dass der Regelmechanismus zwischen Insulin und Glucose außer Kraft gesetzt ist. Die Folge ist eine dauerhaft hohe Konzentration von Glucose im Gehirn, was wiederum neurotoxisch wirkt. Dieser hohe Blutzuckerspiegel in den Gehirnzellen verbindet sich mit bestimmten Eiweißmolekülen und weiteren glykolytischen Enzymen (AGEs), die wiederum zu einem erhöhten und dauerhaften oxidativem Stress und zu Entzündungsprozessen führen und somit Nervengewebe zerstören bzw. inaktivieren.

Die Wirkung des Kokosöl

Kokosöl besteht aus mittelkettigen Triglyceriden (MCT), die direkt von der Leber in Ketone umgewandelt werden, direkt über die Blutbahn ins Gehirn gelangen und als Energiequelle direkt den Gehirnzellen zur Verfügung stehen. Diese Ketone stellen eine wichtige Energiequelle für die unterversorgten Gehirnareale dar. Biologisch erzeugtes Kokosöl ist ohne größeren Aufwand zu erhalten.

Als Therapeut ist es mir nicht erlaubt, eine Therapieempfehlung auszusprechen. Bitte haben Sie Verständnis dafür.